A K T U E L L E S
100 Jahre FCT
Der Vorstand
Vereinsgeschichte
Abteilungen
Volleyball
Damengymnastik
Jazz X Dance
Kontakt
FOTOS + SKILLÄCKERLE
Link zu Fußball.de
Impressum




 

Günther Beck, Edwin Bogenachütz Klaus-Peter Bogenschütz, Hermann aug, OV Rudolf Buckenmaier, Albert Dehner, Anita Baumeister, Walter tt, Gisela  Gsell, Eugen Gfrörer 

 

 

 

Traditionsverein FC 1912 e. V. Thanheim geht das 105. und 106. Vereinsjahr an!

 

 

 

Der FC 1912 Thanheim e.V. hielt am Freitag, 17.06.2016 im Gasthaus Traube in Thanheim seine turnusmäßige Hauptversammlung ab.

  

 

Trotz satzungemäßer Ankündigung in der örtlichen Presse, war die Teilnehmerzahl recht übersichtlich.  

Dies verwunderte jedoch Niemanden, da dieser Trend der „Vereinsmüdigkeit“ schon vor Jahren eingesetzt hat, was sicherlich zahlreiche andere Vereine auch schon zu spüren bekommen haben.

 Nichts desto trotz, war schon vor der Hauptversammlung klar, beim FC geht es auf jeden Fall weiter!

  

Vorsitzender Edwin Bogenschütz eröffnete die Versammlung mit  der Begrüßung der Anwesenden und einem Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder.

  

In einem kleinen Resümee zählte er die Aktivitäten auf, wobei er leider mitteilen musste, dass diese Aktivitäten, mangels verfügbarer „helfender Hände“,  zwangsläufig, im Vergleich zu vergangenen Jahren, weniger wurden.

 So mussten auch Traditionsveranstaltungen wie unsere Faschingsbälle am Fasnachtssamstag und Fastnachtsdienstag abgesagt werden.

 Nicht nur in der Vorstandschaft selber, sondern auch in den verschiedenen Abteilungen wäre ein deutlicher Rückgang der aktiven Akteure und bereitwilligen Helfern spürbar und keine Perspektive auf neue junge engagierte Mitglieder erkennbar.

  

Dies war dann auch eine der Mitursachen, dass unsere Fußballabteilung am   10.07.2015, auf die Teilnahme einer aktiven Mannschaft am Spielbetrieb in der Kreisliga B 3, verzichtete.

  

Nach den Ausführungen des 1. Vorsitzenden, würdige Ortsvorsteher Rudolf Buckenmaier mit treffenden Worten das Wirken des FCT in den vergangenen Monaten.

 Auch ihm ist nicht entgangen, dass es in den Reihen unseres Vereines – wie auch in anderen Vereinen - an engagiertem Nachwuchs fehlt.

 Er appellierte aber dennoch, dass die vorhandenen Mitglieder alles unternehmen sollten, unseren Traditionsverein weiter leben zu lassen und die Hoffnung nicht zu verlieren.

 

 In den nachfolgende Berichten des Schrift- und Geschäftsführers Thomas Haug, dem Kassierer Klaus-Peter Bogenschütz und den Abteilungsleitern Albert Dehner (Freizeit-Volleyball) und Gisela Gsell (Damengymnastik) spiegelte sich das erwähnte Mango immer wieder.

 Trotzdem, so waren sich diese einig, die Abteilungen funktionieren noch und der Spaß ist immer noch da.

 Dies gilt auch für unsere Mädchen-Tanzabteilung Jazz X-Dance Company, die derzeit von Natalie Schairer betreut wird, da die bisherigen Betreuerinnen Kerstin Rother, Caroline Thiele und Corina Seifert aus persönlichen und privaten Gründen kürzer treten mussten.

 

 Die beiden Kassenprüfer, amtierender 2. Vorsitzender Walter Ott und Günther Beck bescheinigten unserem Kassierer eine überaus ordentliche Kassen – und Buchführung.

 Dass es dem FCT wenigsten finanziell nicht ganz schlecht geht, dafür hat schon unser amtierender Vorsitzende Edwin Bogenschütz vor Jahren den Grundstein gelegt.

 

 Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch Ortsvorsteher Buckenmaier, nahm dieser die Neuwahlen vor.

  

Nicht mehr für ein Amt standen unsere bisherigen Beisitzer Michael Ott und einer Baumgärtner zur Verfügung. Diese beiden bleiben uns aber als Ehrenvorsitzende erhalten.

 Auch Carola Gsell schied als stellvertretende Abteilungsleiterin der Damengymnastik aus zeitlichen Gründen aus.

  

So reichte es fast allen Anwesenden für eines der zu vergebenden Ämter.

  

Die Wahlen ergaben folgende Zusammensetzung der Vorstandschaft für die kommenden 2 Jahre:

  

Erster Vorsitzender und Jugendleiter ist Hermann Haug, seine Stellvertretung übernimmt Edwin Bogenschütz, als Kassiererin versucht sich unsere bisherige Killäckerle Produzentin Anita Baumeister, Thomas Haug bleibt Schrift- und Geschäftsführer.

 Unsere ältere Generation, die seit Jahrzenten ihre Leistung in der Vorstandschaft n verschiedenen Funktionen und auch sportlich gebracht haben, zeigten sich weiterhin bereit, als Beisitzer mitzureden. Dies sind Ehrenvorsitzender Walter Ott, Ex-Manager Eugen Gfrörer und unser langjähriger Protokollführer Günther Beck.

 Auch unser weiterer Allrounder Klaus-Peter Bogenschütz (Jugendleiter, Vorsitzender Förderverein seit der Gründung, Kassierer etc.) bleibt uns als Beisitzer und wertvoller Berater erhalten.

  

Der Vorstandschaft gehören zudem die Abteilungsleiter Albert Dehner, Gisela Gsell (Stellvertreterin Karin Beck) und Natalie Schairer an.

  

In dieser neuen Aufstellung will der FC Thanheim in den kommenden Monaten versuchen, die bestehenden Abteilungen attraktiver zu machen, und möglicher Weise neue Interessengruppen zu integrieren. 

 Eine Fußballmannschaft wird es in absehbarer Zeit aber sicherlich nicht geben. Da fehlt derzeit einfach der Nachwuchs im Ort und die neue Vorstandschaft ist nicht bereit, eine „fremde“ Mannschaft zu finanzieren, die für den Verein und vor allem für Kameradschaft nichts übrig hat.

 Dies ist mit den Grundgedanken eines gemeinnützigen Vereines nicht vereinbar.

  

 

Zum Abschluss der Veranstaltung ließ es sich unser Ehrenvorsitzende Walter Ott nicht nehmen, das Engagement von Edwin Bogenschütz und Klaus-Peter Bogenschütz mit einem kleinen Geschenkkorb und einem Überblick ihres Wirkens zu würdigen.

 

 

 

 

 Kleines Präsent an den als Kassierer ausscheidenden Klaus-Peter Bogenschütz und 1. Vorsitzender Edwin Bogenschütz.

Ehrenvorsitzender Walter Ott ließ bei der Übergabe die Stationen der Beiden in den vergangenen 50 Jahren revue passieren.



www.fcthanheim.de